VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND tagen erstmals gemeinsam

"Gemeinsam Zukunft gestalten" – nach drei erfolgreichen Messetagen auf der therapie Leipzig tagten vergangenen Sonntag erstmals die Bundesgremien von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND gemeinsam. "Der 19. März 2017 ist ein historischer Tag in der Interessenvertretung der Physiotherapeuten und Masseure/medizinischer Bademeister in Deutschland", betont Karl-Heinz Kellermann, Bundesvorsitzender des VPT zu Beginn der gemeinsamen Sitzung.
Basis der Zusammenarbeit von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND ist seit mehr als 20 Jahren die gemeinsame Mitgliedschaft im jetzigen Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV).
Andrea Rädlein, Vorsitzende von PHYSIO-DEUTSCHLAND, und Karl-Heinz Kellermann berichten über die zukunftsweisenden berufspolitischen Erfolge der laufenden Legislaturperiode und geben einen Ausblick auf die nächsten Schritte des SHV. Der SHV ist und bleibt DER Ansprechpartner der Politik und vertritt aktuell die Interessen von fast 70.000 Physio- und Ergotherapeuten und Masseuren/medizinischer Bademeister in Deutschland gegenüber der Politik.
Ganz konkret geht es in den nächsten Wochen und Monaten um folgende zentralen Punkte:
• Gemeinsame Umsetzung von Modellvorhaben – kassenübergreifend, bundesland-
   und verbandsübergreifend
gemeinsame Strategie für die Einrichtung von Studienplätzen – bundesweit
• Erstellung einer größtmöglichen Sammlung von betriebswirtschaftlichen Daten zur
   Vorbereitung der Gebührenverhandlungen
   und als Grundlage für mögliche Schiedsverfahren.
Rechtssicherheit in der Anwendung osteopathischer Therapien für Physiotherapeuten
Basisnah und bundesweit
In den meisten Bundesländern arbeiten VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND bereits eng zusammen. Dadurch bringen die Verbände ihre berufspolitischen Positionen auf Bundes- und auf Landesebene aktiv und geschlossen in die Politik ein und suchen den Schulterschluss mit allen maßgeblichen Berufsverbänden im Heilmittelbereich. Denn es besteht große Einigkeit: "Nur gemeinsam können wir die Ziele erreichen, die wir uns gesetzt haben".
Mit großer Zustimmung und viel Applaus endete die erste gemeinsame Sitzung von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND.

Zurück