Perspektive Physiotherapie

Unter dem Titel hat die Dachorganisation der Heilmittelverbände Rheinland-Pfalz (DOH-RP) e.V.  am Freitag, 5. Oktober 2018 Schülerinnen und Schüler, Studierende und Berufseinsteiger in der Physiotherapie zum Forum in die Schule für Physiotherapie in die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz eingeladen. Über 250 berufliche Neustarter waren der Einladung gefolgt.

Insgesamt 11 Workshops in zwei Runden wurden den Teilnehmern angeboten. Von Medical Flossing, über Robotikgestützte Gangschulung im bionischen Exoskelett, über einen Erfahrungsbericht über die Physiotherapie in Ruanda, bis zu den Themen "Fort- und Weiterbildung nach der Ausbildung" oder "Selbstständig in eigener Praxis" zum "Gehalt als Angestellte in der Physiotherapie", zur Sportphysiotherapie oder zum zum BrainRestart oder der Rasterstereographischen Bewegungsanalyse der Wirbelsäule - das gebotene Programm war vielfältig und sehr interessant.

Zu Beginn der Veranstaltung gab Frau Prof. Dr. Marion Riese von der Katholischen Hochschule Mainz einen Überblick von über die Möglichkeiten unserer beruflichen Weiterentwicklung. Das Forum endete mit einer berufspolitischen Diskussion, mit vielen Fragen aus dem Auditorium die VPT-Landesvorsitzender Erwin Hilgert und Physio-Deutschland Vorstandsmitglied Michael Alles, sowie Thomas Wecker vom VLL beantworten konnten. Eine gelungene Veranstaltung die nicht nur vile Themen bot, sondern auch Berufspolitik begreifbar machte und Nutzen und Notwendigkeit starker Berufsverbände verdeutlichte.

Bild: Fragen aus dem Auditorium beantworten (vorne v.l.) Thomas Wecker, Michael Alles und Erwin Hilgert

Froh über eine gelungene Veranstaltung - hervorragend organisiert von Nicole Knöll und Andrea Diel.
v.l.n.r.: Erwin Hilgert (VPT) Thomas Wecker (VLL) Peter Reiland und Michael Alles und Dagmar Schlaubitz (vorne) (alle Physio-Deutschland) Andrea Diel (vorne) (B.A., M.Sc. Leitung der Schule für Physiotherapie der Universitätsmedizin),
Michaela Yüksel und Nicole Knöll (Physio-Deutschland), Herbert Schneider (VPT Rheinland-Pfalz-Saar).

Dachorganisation der Heilmittelverbände DOH-RP

In der Dachorganisation der Heilmittelverbände in Rheinland-Pfalz (DOH-RP) e.V. haben sich die Landesverbände Rheinland-Pfalz-Saarland der beiden großen Verbände in der Physiotherapie PHYSIO-DEUTSCHLAND und Verband Physikalische Therapie (VPT) zusammengeschlossen, um die Interessen der Heilmittelerbringer weiter zu bündeln. Hinzu gekommen ist seit September 2017 der Verband Leitender Lehrkräfte an Schulen für Physiotherapie e.V. Landesgruppe Rheinland-Pfalz (VLL RP). Die Aufnahme weiterer maßgeblicher Verbände aus Physiotherapie; Ergotherapie, Logopädie und Podologie ist angestrebt.

Zurück