Gesundheitsminister Gröhe (CDU) sieht Handlungsbedarf im Bereich der Physio- und Ergotherapie

Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit Foto:CDU/Laurence ChaperonIm Rahmen des Branchentreffs „Düsseldorf IN“ berichtete Gröhe den bei der Veranstaltung anwesenden, rund 700 Gästen von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, Signa Property Funds und der Rheinischen Post über die Entwicklungen in seiner Amtszeit. Er legte dar, dass er gerne weiterhin im Amt bleiben würde und hierüber auch bereits die Kanzlerin informiert sei.

Gerade im Bereich der Physio- und Ergotherapie sieht der Gesundheitsminister weiteren Handlungsbedarf. Zwar sind die ersten Schritte in Richtung der Modernisierung der Pflegeausbildung getan, aber eine Steigerung der Attraktivität dieser Berufsgruppen dient sowohl der Nachwuchskräftesicherung als auch der Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen.

Den vollständigen Artikel der Ärztezeitung zu der Veranstaltung finden Sie hier: tinyurl.com/aerztezeitung-grohe

Zurück