Ein gutes und offenes Gespräch mit dem neuen Vorstand der KV Rheinland-Pfalz

Die Dachorganisation der Heilmittelverbände Rheinland-Pfalz hat sich dem neuen Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz vorgestellt und Themen wie die Probleme der Anwendung der neuen Heilmittelsoftware in den Arztpraxen oder Verordnungsfragen angesprochen.

Erörtert wurden auch die Modellvorhaben zur Blankoverordnung, die nach In-Kraft-Treten des HHVG gemeinsam zwischen Landesverbänden der Krankenkassen und Ersatzkassen und den für die Wahrnehmung der Interessen der Heilmittelerbringer maßgeblichen Verbänden auf Landesebene vereinbart werden sollen.  Zur Stärkung der Interessenvertretung haben sich VPT und Physio-Deutschland auf Landesebene in Rheinland-Pfalz zur Dachorganisation der Heilmittelverbände (DOH-RP) zusammengeschlossen.

Ein insgesamt positives Gespräch mit viel Verständnis für die Physiotherapie. Wir haben einen weiteren Informationsaustausch angeboten.

Am Gespräch nahmen von der KV der Vorsitzende des Vorstandes,  Dr. Peter Heinz und der stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes Dr. Andreas Bartels, sowie die Leitung des Vorstandsreferates Frau Susanne Wagemann, von der Dachorganisation Erwin Hilgert und Herbert Schneider teil.

Unser Foto zeigt vlnr.: Herbert Schneider, Dr. Peter Heinz, Erwin Hilgert

Zurück