PROPRIOCEPTIVE NEUROMUSKULÄRE FAZILITATION (PNF)

In dieser Weiterbildung wird auf dem Grundwissen der schulischen Ausbildung für Physiotherapeuten aufgebaut. Die Teilnahme von Ergotherapeuten und Logopäden ist möglich. Aktuelle neurowissenschaftliche Kenntnisse werden in die Praxis umgesetzt. Motorische Strategien werden gemeinsam mit dem Pateinten zur Bewältigung seines Alltages erarbeitet. Die befundspezifische Anwendung von äußeren Reizen wird vorrangig vermittelt. Proprioceptive Information wird nur im Zusammenhang mit einer zielmotorischen Willküraktivität erteilt. Diese erfolgt dort, wo nötig, jedoch so wenig als möglich, um die größtmögliche Selbständigkeit des Patienten zu fördern/ zu fazilitieren.

Kursinhalte

Die Teilnehmer lernen:

  • Bewegungsanalysen, neuromuskuläre und biomechanische Voraussetzungen zu erkennen, die für ökonomische Bewegungsstrategien nötig sind
  • Hypothesen zu erstellen, woran das sensomotorische Defizit liegen könnte, bezogen auf unterschiedliche Krankheitsbilder in der Neurologie, Orthopädie und Traumatologie im Sinne der Rehabilitation.
  • Internationale verifizierte Tests im Zusammenhang der ICF( International Classification of Function der WHO ( Weltgesundheitsbehörde)anzuwenden
  • Neurowissenschaftliche Kenntnisse in die Praxis am Patienten umzusetzen
  • Therapeutische Handlungsprinzipien selbst zu erfahren und diese am Patienten umsetzen zu können

Dozentin:

Martina Ela Schindler;
PT, IPNFA adv. Instruktorin, Instruktorin für Neurorehabilitation, seit 1998 Craniosacrale Therapie

Termine und Organisatorisches:

Die gesamte Weiterbildung umfasst den Grundkurs 100 Unterrichtseinheiten und Aufbaukurs 50 Unterrichtseinheiten ( 1 UE = 45min) und schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab. Die Unterrichtseinheiten werden als Fortbildungspunkte angerechnet.

Die Weiterbildung erfüllt die Richtlinien der IPNFA und des vdek als zur Zeit federführende gesetzliche Krankenkasse.

Für die Anerkennung zur Abrechnungsposition „KG-ZNS (PNF) bei den Kostenträgern muss ein Jahr Berufserfahrung  vor Beginn der Weiterbildung nachgewiesen werden.

Zwischen dem Grund und Aufbaukurs müssen 6 Monate liegen. Die Ausbildung muss innerhalb von 2 Jahren abgeschlossen sein.

Der PNF Grundkurs gliedert sich in Teil 1 und 2 und einen Aufbaukurs von jeweils 5 Tagen  die inhaltlich und fachlich eine Einheit bilden. Alle Teile können  daher nur zusammen belegt werden !

Dauer        2x 5 Tage und 1x5 Tage inklusive Zertifikatsprüfung

Termine:

Basiskurs:   21.05.2020 – 25.05.2020   (Do - Mo)
                               26.06.2020 – 30.06.2020   (Fr - Di)

Aufbaukurs: 22.01.2021 – 26.01.2021   (Fr - Di)    


Unterrichtszeiten: 9.00 - 17.30 Uhr

Kosten einschließlich Skript, Arbeitsblättern : 
              1395,-- für Mitglieder
              1595,-- für Nicht-Mitglieder
Die Kursgebühr kann auch in Teilen gezahlt werden.

Teilnehmer:
- Physiotherapeuten     
- Ergotherapeuten
- Logopäden

Anmeldebogen

Die Anerkennung der Weiterbildung nach dem Bildungsfreistellungsgesetz des Landes Rheinland-Pfalz ist beantragt. Mit der Anerkennung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur vom können Arbeitgeber mit weniger als 50 Beschäftigten (in Rheinland-Pfalz) bei Freistellung des Angestellten zum Kurs einen pauschlierten Anteil des Arbeitsentgeltes als Erstattung beantragen. Nähere Informationen beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur:  https://mwwk.rlp.de/de/themen/weiterbildung/bildungsfreistellung/

Zurück