Fort- & Weiterbildung

Viszerale Faszien Teil 3: Faszienkette der Sekretion (endokrine Drüsen und Genitaltrakt)

Termin(e)

30. September 2019 - 02. Oktober 2019

Fortbildungspunkte (FP)

jew. 27

Unterrichtseinheiten (UE)

jew. 27

Gebühr

VPT-Mitglieder: jew. 460,--€
Nichtmitglieder: jew. 495,--€

Unterrichtszeit

Freitag 9.00 - 17.00 Uhr
Samstag   9.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 9.00 - 15.00 Uhr

Kursleitung

Andreas Haas, Trainer für integrative Faszientherapie, Gründer und Leiter des Manus fascia.center, Ausbildungen in Osteopathie, Craniosacraler Therapie, Heilmassage, Tuina-Anmo-Therapie u.a.

Unsere AGB

Beschreibung

Viszerale Faszien Teil 3: Faszienkette der Sekretion (endokrine Drüsen und Genitaltrakt)

Über das Netzwerk der Faszien sind die somatischen Strukturen mit den Strukturen der Viszera verbunden. In diesem Seminar werden die spezifischen Verbindungen zwischen dem Drüsensystem bzw. dem Genitaltrakt mit dem Bewegungsapparat erläutert und praktisch behandelt. Die Kenntnis dieser Verbindungslinien und der spezifischen Verankerungspunkte ermöglicht einen gezielten therapeutischen Zugang zum viszero-faszialen System des Drüsensystems und des Genitaltraktes.

Lehrinhalte:

  • Detaillierte Beschreibung der Faszienkette der sekretorischen Organe (endokrine und exokrine Drüsen)
  • Anatomie der viszeralen und somatischen Faszienhüllen
  • Anheftungslinien der viszeralen Faszien im Bewegungsapparat
  • Behandlung der Viszera über die Faszienhüllen direkt am Organ, über die Verankerungen im Bewegungsapparat sowie an den spezifischen Ankerpunkten in den somatischen Faszien
  • Wechselwirkungen zwischen dem Bewegungsapparat und dem Drüsensystem bzw. dem Genitaltrakt
  • Verbindungen zu anderen Therapiesystemen wie TCM, reflektorische bzw. segmentale Behandlungen und osteopathische Zugänge

 Indikationen:                                                   

  • Dysfunktionen und Erkrankungen des endokrinen Drüsensystems
  • Dysfunktionen und Erkrankungen des Genitaltraktes
  • Funktionelle Störungen 
  • Postoperative Behandlungen
  • Störungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Bänder, Muskulatur, Wirbelsäule) durch Erkrankungen der Viszera
  • Störungen der Viszera (Endokrine Drüsen und Genitaltrakt) durch Traumata, Erkrankungen bzw. Fehlbelastungen des Bewegungsapparates
  • Vegetative Dysregulation

Voraussetzung: Viszerale Faszien Basiskurs: siehe Kursübersicht