Fort- & Weiterbildung

Faszien Distorsions Modell (FDM) Kursübersicht 2018

Termin(e)

Fortbildungspunkte (FP)

18

Unterrichtseinheiten (UE)

18

Gebühr

VPT-Mitglieder: 295,-€
Nichtmitglieder: 295,-€

Unterrichtszeit

Sa. 9.00 - 18.00 Uhr
So. 9.00 - 16.00 Uhr

Kursleitung

Frank Römer (Physiotherapeut, Heilpraktiker, Osteopath und Autor),
Patrik Pfeifer, Osteopath, Physiotherapeut und von der IFDMO autorisierter FDM-Instruktor
Harry Pijnappel, PT und von der IFDMO autorisierter FDM-Instruktor,
Frau Dr. Sabine Bleuel, FÄ für Orthopädie/Unfall- und Handchirurgie
Dennis Kraus (Physiotherapeut, Heilpraktiker (PT), FDM-Instruktor
Pierre Prokop, Physiotherapeut und von der IFDMO zertifizierter FDM-Instruktor u.a.

Unsere AGB

Beschreibung

Das FDM ist eine neue und effektive Methode zur Schmerzbehandlung am Bewegungsapparat. Entwickelt von dem amerikanischen Arzt für Notfallmedizin Stephen Typaldos D.O., erfreut sich diese Methode immer größerer Begeisterung. Typaldos entdeckte bei seinen Patienten eine immer wiederkehrende Körsprache bei der Beschreibung ihrer Problematik. Durch eine Katalogisierung dieser Gesten entstanden die uns heute bekannten 6 sog. Faszialen Distorsionen.
Viele Erkrankungen des Bewegungsapparates, die bislang schlecht zu behandeln waren oder nur sehr langsam heilten, können durch FDM in der Heilung deutlich beschleunigt werden. Dieses Wissen wird gerade sehr erfolgreich im Spitzensport eingesetzt, aber auch für die tägliche Arbeit in der Praxis oder im Krankenhaus ist FDM ein unverzichtbares Tool.

Kurse 2018 – IFDMO

 Teil 1: Triggerband und Zylinder

 24./25.03.2018

 Kurs 1

 Teil 2: Falt Distorsionen

 16./17.06.2018

 Kurs 2

 Teil 3: Continuum Distorsion, 
           Hernierter Triggerpunkt,
           Tektonische Fixierung,
           Falt Distorsionen von Becken
           und Atlas

 22./23.09.2018

 Kurs 3

 FDM - Intensivkurs

 03.-08.09.2018

 Intensivkurs

Ein Einstieg in die Kursreihe ist zu jedem Teil 1,2 oder 3 möglich.

weitere Informationen zur Ausbildung im Faszien Distorsions Modell etc.: 
 

Die Anerkennung des Intensivkurs nach dem Bildungsfreistellungsgesetz ist beantragt. (siehe Startseite: Bildung zahlt sich aus).
Mit der Anerkennung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur vom können Arbeitgeber mit weniger als 50 Beschäftigten (in Rheinland-Pfalz) bei Freistellung des Angestellten zum Kurs einen pauschlierten Anteil des Arbeitsentgeltes als Erstattung beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Die Kurse werden zur Lizenzerneuerung „der Neuen Rückenschule“ anerkannt.