Fort- & Weiterbildung

CMD - Kiefergelenksdysfunktion - Refresher (Up Date) und Erweiterungskurs

Termin(e)

25. Januar 2019 - 27. Januar 2019

Fortbildungspunkte (FP)

24

Unterrichtseinheiten (UE)

24

Gebühr

VPT-Mitglieder: 235,-€
Nichtmitglieder: 325,-€

Unterrichtszeit

Fr.  9.00 - 18.00 Uhr
Sa.  9.00 - 18.00 Uhr
So.  9.00 - 13.00 Uhr

Kursleitung

Jürgen Focke, Physiotherapeut, Ernährungsberater, Heilpraktiker i.d. Physiotherapie, Fachlehrer, Fachbuchautor,  Dozent verschiedener Fachrichtungen

Unsere AGB

Beschreibung

Kursbeschreibung

Der Kurs Refresher / Up Date und Erweiterungskurs ist ein fachorientierender und systemübergreifender Kurs. Der Lehrgang soll vorhandenes Wissen und Fertigkeiten vertiefen, und durch neue Therapiemöglichkeiten und medizinisches Wissen angereichert werden. Fallpräsentationen der täglichen Praxis, die vom Kursanten vorgegeben werden können, werden analysiert und in ein Therapiekonzept umgesetzt.  Die Halswirbelsäule wird mit gezielten Mobilisationstechniken mit dem vorherigen Wissen ergänzt und behandelt, wobei die kindliche HWS von der Erwachsenen klar getrennt wird. Zum Kurs gehören die Möglichkeiten der Akupressur, Lymphdrainage und Ernährungslehre in der CMD. Medikamente,  die eine CMD verursachen können, sowie mögliche Folgen von kieferorthopädischen Manipulationen und Krankheitsbildern, die eine CMD imitieren, gehören zum Kursinhalt.

Programm:

  1. Fallbeispiele, Behandlung nach Rezept
  2. Ganzheitliche muskuläre Verkettung der posturalen Muskulatur
  3. Mund und Ohrakupressur
  4. Lymphatische Grifftechniken für die Mundhöhle
  5. Ernährungslehre in der CMD
  6. Mobilisationstechniken der HWS Erwachsene und Kinder
  7.  Neurogene Mobilisation / Manipulation der CMD -  involvierten Nerven
  8.  Krankheitsbilder, die eine CMD imitieren können

Lehrziel

Der Refresher - und Erweiterungskurs gibt die oben genannten Lehrziele vor. Er und soll eine Orientierungshilfe, Vertiefung des vorhandenen Wissens und Erweiterung der CMD Kurse Teil 1 und Teil 2 für den Kursanten darstellen.  Der Kursant sollte sein Lernfortschritt selbst evaluieren,  indem er u.a. eigene Fallpräsentation mitbringt (aus versicherungstechnischen Gründen  schriftliche Befundungsübergabe, oder als Beamer-Präsentation).
 
Voraussetzung
Absolvierung der Kurse CMD Teil 1 und Teil 2