Fort- & Weiterbildung

Titel:
Integrative Diagnostik und Therapie - Das InDiTh® Konzept
Details
Titel:
Osteopathie Infoabend
Startdatum:
16. Januar 2020
VPT-Mitgliedergebühr:
keine€
Gebühr für Nichtmitglieder:
keine€
Details
Titel:
Sektorale Heilkundeerlaubnis Kurse 2020
Startdatum:
14. Februar 2020
Fortbildungspunkte (FP):
39
VPT-Mitgliedergebühr:
590,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
685,-€
Details
Titel:
Achtsamkeitstrainer mit Zertifikat
Startdatum:
15. Februar 2020
VPT-Mitgliedergebühr:
520,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
585,-€
Details
Titel:
Neurologie - Kursreihe Neurologie in der Praxis
Startdatum:
13. Juni 2020
Fortbildungspunkte (FP):
jew. 9
VPT-Mitgliedergebühr:
jew. 120,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
jew. 160,-€
Details
Titel:
Aktuelles Pflichtwissen für Therapeuten
Startdatum:
09. September 2020
VPT-Mitgliedergebühr:
100,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
140,-€
Details

Ihre Landesgruppe stellt sich vor

 

 

Erwin Hilgert
Landesvorsitzender


Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Landesgruppe Rheinland-Pfalz Saar des VPT.
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem vielseitigen Portal und wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer neuen Webseite.

NEUIGKEITEN VON IHRER VPT LANDESGRUPPE

Neue Lymph-Therapeuten

Einen erfolgreichen Abschluss ihrer vierwöchigen Weiterbildung feiern heute die Teilnehmer des Manuellen Lymphdrainage-Zertifikatskurses im Fach- und Qualifizierungszentrum des VPT (FQZ) Trier.

Weiterlesen …

Geschafft - Weiterbildung in PNF abgeschlossen

"Es war anspruchsvoll und hat trotzdem Spass gemacht" so ein Tenor nach der heute beim VPT in Trier abgeschlossenen Weiterbildung in PNF.

Weiterlesen …

Ausführlicher Rundumschlag zur aktuellen Berufspolitik - gut besuchte Informationsveranstaltung der DOH RP in Mainz

In einem außergewöhnlichen Ambiente, der Halle eines Obsthofes in Mainz, hatten sich die Teilnehmer auf Einladung der Dachorganisation der Heilmittel-Verbände Rheinland-Pfalz (DOH-RP) e.V. eingefunden, um sich über die aktuelle Berufspolitik zu informieren und die anstehenden Neuerungen zu diskutieren.

Weiterlesen …

VPT-Regionalkonferenz - gut besucht

Gut besucht war unsere Regionalkonferenz am 21.09.2019 in Ramstein-Miesenbach. Interessant war der Vortrag von Nanete Leick zu den Ausprägungen psychischer Erkrankungen, die uns tagtäglich in unserer Praxis begegnen.
Gute Anregeungen gab es aus den Reihen der Teilnehmer zu der vielen bevorstehenden Änderungen, die uns das TSVG beschert hat und noch bescheren wird.

Weiterlesen …

DER VPT INFORMIERT

WAT-Gutachten: Ergebnisse Mitte Februar erwartet

Der Erhebungszeitraum der Wirtschaftlichkeitsanalyse ambulanter Therapiepraxen (WAT-Gutachten) ist abgeschlossen – nun müssen die zahlreichen Datensätze vom Institut für Gesundheitsökonomik (IfG) analysiert und ausgewertet werden. Voraussichtlich Mitte Februar werden die ersten Ergebnisse vorliegen. mehr...

Masernimpflicht ab 2020: Was müssen Physiotherapeuten nun beachten?

Illustration: AdobeStock/TAlex

Die Masernimpflicht kommt! Am 01. März 2020 tritt das Masernschutzgesetz in Kraft. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat der Bundestag am 14. November in Berlin beschlossen. mehr...

Aktion „WarteZeit zu Handeln“ mit Termin bei der Patientenbeauftragten der Bundesregierung abgeschlossen

Zwar stand die Hauptstadt am Nachmittag des 29. November 2019 ganz im Zeichen der Klima-Demo, aber mit etwas Verspätung konnten Hans Ortmann (VPT) und Uwe Eisner (PHYSIO-DEUTSCHLAND) dann doch noch mit Prof. Dr. Claudia Schmidtke, Patientenbeauftragte der Bundesregierung, über die Engpässe und bürokratischen Hürden in der physiotherapeutischen Versorgung der Patientinnen und Patienten in Deutschland sprechen mehr...

Der VPT verstärkt sich: Herzlich willkommen Frau Köhne!

Seit dem 15.11.2019 unterstützt Elisabeth Köhne die Bundesgeschäftsstelle des Verbandes Physikalische Therapie – Vereinigung für die physiotherapeutischen Berufe (VPT) e.V. in Hamburg als Referentin für Grundsatzangelegenheiten. mehr...

Weiterentwicklung der Physiotherapie konkret

Ende Oktober 2019 war es soweit: Der SHV-Fachausschuss Physiotherapie hat konkrete Entwürfe für ein neues Gesetz über die Berufe der Physiotherapie sowie einen Kompetenzkatalog für die Physiotherapie der Fachabteilung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zugeleitet. „Wir fordern nicht nur, sondern wir zeigen der Politik konkrete Lösungswege für eine Weiterentwicklung der Physiotherapie in Deutschland auf“ mehr...

SHV | Nicht mehr Ob, sondern Wie?

BMG lässt u.a. die autonome Ausübung der Heilkunde auch durch die Therapieberufe rechtlich prüfen...mehr...

Verhandlungsauftakt zum Bundesrahmenvertrag

Am 19. November 2019 trafen sich die maßgeblichen Physiotherapieverbände auf Einladung des GKV-Spitzenverbands zur Auftaktverhandlung zum neuen Bundesrahmenvertrag in Berlin. Die Vertreter von PHYSIO-DEUTSCHLAND und VPT haben bei diesem Termin ihre Forderungen und Standpunkte zum neuen Rahmenvertrag vorgetragen. Die nächsten Verhandlungen finden am 18. Dezember 2019 und 09. Januar 2020 in Berlin statt.

Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) im Deutschen Bundestag beschlossen

Foto: Adobe Stock/Sikov

Der Deutsche Bundestag hat gestern dem Gesetzentwurf zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) in Berlin zugestimmt. Ziel soll es sein, die Versorgung der Patienten zu optimieren und die Bürokratie in den Praxen zu verringern. Der Gesetzentwurf wurde mit den Stimmen der Koalition gegen die Stimmen von Grünen und Die Linke sowie bei Enthaltung von AfD und FDP angenommen.mehr...

SHV | Anhörung zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)

Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) nimmt immer konkretere Formen an. Am 16. Oktober fand nun die Anhörung des Bundestagsgesundheitsausschusses statt. Dr. Björn Pfadenhauer, IFK-Geschäftsführer, vertrat dort den Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV).mehr...

Praxis | Verspätete Zahlungen mit Verzugspauschale einfordern

In jüngerer Zeit haben die Rechtsabteilung des VPT immer wieder Anfragen von Therapeuten erreicht, die zu spät erfolgte Zahlungen über das Abrechnungszentrum Emmendingen beklagen. VPT-Justiziar D. Benjamin Alt fasst die Geschehnisse zusammen und erklärt, welche Formalien Sie erfüllen müssen, um angemessen zu reagieren und Ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.mehr...

§ 20b SGB V: Betriebliche Gesundheitsförderung

Nicht nur die Krankenkassen unterstützen die Betriebe bei der betrieblichen Gesundheitsförderung. Auch Arbeitgeber können pro Beschäftigten und Jahr bis zu 500 Euro für qualitätsgesicherte Maßnahmen zur verhaltensbezogenen Primärprävention und zur betrieblichen Gesundheitsförderung aufwenden, ohne dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Zuwendungen als geldwerten Vorteil versteuern müssen.

Mehr für Mitglieder

SG-BA: Geänderte Richtlinie und neuer Heilmittelkatalog ab 2020

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat gestern die Überarbeitung der Heilmittel-Richtlinie und die Neufassung des Heilmittelkatalogs beschlossen.

Ziel sei die Vereinfachung des Verordnungsverfahrens, um die betroffenen Leistungserbringer zu entlasten. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Abschaffung der Unterscheidung zwischen Verordnungen innerhalb oder außerhalb des Regelfalls und damit auch der Wegfall des Genehmigungsverfahrens bei Verordnungen außerhalb des Regelfalls, die Einführung einer orientierenden Behandlungsmenge, sowie Regelungen zur Blankoverordnung.

mehr...

MEHR AKTUELLES

MEHR AKTUELLES BEIM BUNDESVERBAND